Fachbereich 7Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik

Aktuelles am Fachbereich


Hochschule Anhalt erhält Sonderforschungsbereich

Die Hochschule Anhalt wird als eine von zwei Hochschulen für angewandte Wissenschaften in dem Sonderforschungsbereich der DFG gefördert. Eine Förderung für Spitzenforschung, die sonst nur Universitäten vorbehalten ist. „Das ist eine besondere Anerkennung der wissenschaftlichen Leistungen der Hochschule und insbesondere von Prof. Christof Hamel“, so der Präsident der Hochschule, Prof. Jörg Bagdahn. Weitere Informationen


Vortragsreihe: "Trends in der Biotechnologie" 2017/18

Alle interessierten Studierenden v.a. der Biotechnologie sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule sind herzlichst eingeladen an den Vorlesungen im Rahmen der Vortragsreihe "Trends in der Biotechnologie" von November 2017 bis Januar 2018 teilzunehmen. Die Konkreten Termine und Themen der Vorträge entnehmen Sie bitte dem Programm.


NEU Masterstudiengang Biotechnologie jetzt auch dual studieren

Ab dem Wintersemester 2017/18 bietet der Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik zusätzlich zum etablierten und sehr erfolgreichen dualen Bachelorstudiengang Biotechnologie an, auch den dualen Masterstudiengang Biotechnologie mit 4 Semestern dual zu studieren. Voraussetzung ist ein mind. 6 semestriges Bachelorstudium der Biotechnologie oder ähnlicher Studienschwerpunkte mit einer Abschlussnote von 2,5 (bei artfremden Abschlüssen oder Abschlussnoten > 2,5 bis 3,0 erfolgt ein Feststellungsverfahren) und ein Praktikumsvertrag mit einem Unternehmen oder Institut aus dieser Branche.


 

Veranstaltungen an der Hochschule Anhalt

Titel:Projektarbeit (Modul 7 aus dem Zertifikatsstudiengang "Facility Management")
Zeitraum:26.01.2018 bis 27.01.2018
Veranstalter/in:Weiterbildungszentrum Anhalt (WZA) der Hochschule Anhalt
Ort:Dessau
Beschreibung:

Lernziele

Die Teilnehmer vertiefen und wenden die strategischen und fachlichen Kompetenzen in den für Facility Manager typischen Geschäftsfeldern an. Die Teilnehmer sind in der Lage eine fast vollständig selbstständige Arbeit mit eingeschränkten Konsultationen zu bewältigen sowie das Wissen aus den Modulen eins bis sechs anzuwenden und zu kombinieren. Das Wissen entspricht dem Stand der Fachliteratur und die Teilnehmer verfügen über ein kritisches Verständnis der wichtigsten Theorien, Prinzipien und Methoden in dem gewählten Bereich. Sie sind in der Lage sich neue Themen zu erschließen und eine methodische Herangehensweise zu definieren. Sie haben die Fähigkeit Ihr Wissen zu interpretieren und eigenständige Ideen zu entwickeln und anzuwenden. Durch Anwendung von Moderationstechniken und Erstellen einer aussagekräftigen Präsentation können Sie Fachvertretern und Laien die erlangten Erkenntnisse und Lösungen präsentieren, ihre Ideen und Lösungen verteidigen und sich austauschen.
 
Inhalt

Inhalt der Projektarbeit ist ein praxisrelevantes Thema aus der beruflichen Tätigkeit des Teilnehmers oder eine theoretische wissenschaftliche Arbeit. Das Thema orientiert sich an den Wissenschaftsdisziplinen Architektur, Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurwesen oder Volkswirtschaftslehre und an den Managementdisziplinen Bauprojektmanagement, Corporate Real Estate Management, Facility Management, Facility Service, Immobilienmanagement/ Portfoliomanagement, Public Real Estate Management, Projektentwicklung und Technik/ Nachhaltigkeit.

 
Termine:

26. und 27. Januar 2018

Hier finden Sie weitere Informationen zum Zertifikatsstudium "Facility Management" und allen zugehörigen Modulen.

 




Erstellt von: Daniela Romba