Fachbereich 7Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik

Aktuelles am Fachbereich


Hochschule Anhalt erhält Sonderforschungsbereich

Die Hochschule Anhalt wird als eine von zwei Hochschulen für angewandte Wissenschaften in dem Sonderforschungsbereich der DFG gefördert. Eine Förderung für Spitzenforschung, die sonst nur Universitäten vorbehalten ist. „Das ist eine besondere Anerkennung der wissenschaftlichen Leistungen der Hochschule und insbesondere von Prof. Christof Hamel“, so der Präsident der Hochschule, Prof. Jörg Bagdahn. Weitere Informationen


NEU Masterstudiengang Biotechnologie jetzt auch dual studieren

Ab dem Wintersemester 2017/18 bietet der Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik zusätzlich zum etablierten und sehr erfolgreichen dualen Bachelorstudiengang Biotechnologie an, auch den dualen Masterstudiengang Biotechnologie mit 4 Semestern dual zu studieren. Voraussetzung ist ein mind. 6 semestriges Bachelorstudium der Biotechnologie oder ähnlicher Studienschwerpunkte mit einer Abschlussnote von 2,5 (bei artfremden Abschlüssen oder Abschlussnoten > 2,5 bis 3,0 erfolgt ein Feststellungsverfahren) und ein Praktikumsvertrag mit einem Unternehmen oder Institut aus dieser Branche.


 

Veranstaltungen an der Hochschule Anhalt

Titel:Karriereplanung/Karrierestrategien am 9. und 10. Februar 2018 in Dessau
Zeitraum:09.02.2018 bis 10.02.2018
Veranstalter/in:Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt (KGC)
Ort:Dessau, Ort wird noch bekannt gegeben
Beschreibung:

Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmerinnen zu stärken und zu orientieren, damit sie ihren Karriereweg zielgerecht verfolgen können.

 

Inhalte:
Sie möchten in der Wissenschaft bleiben und die nächsten Karriereschritte schärfen und planen? Sie sind noch unentschlossen und möchten Ihre eigenen Ziele und Motive für Plan B (Wirtschaft, Verwaltung, Selbstständigkeit) beleuchten? Oder Sie wollen den Weg aus der Wissenschaft mit Kolleginnen reflektieren und die nächsten Etappen starten? Dieser Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit, sich Ihrem Karriereziel in vier Schritten zu nähern:

1. Potenzialverortung: Die eigenen Stärken, Ressourcen und Vorlieben erkennen und fokussieren.

2. Zielfokussierung: Wo soll es hingehen? Wo kann es hingehen?

3. Hindernisse: Stolpersteine kennen und individuelle Strategien erarbeiten.

4. Planungsschritte: Die nächsten Etappen festlegen.

 

Teilnehmen können sowohl Studentinnen als auch Nachwuchswissenschaftlerinnen (Absolventinnen, Promovendinnen, Habilitandinnen) und Mitarbeiterinnen der Hochschule. Die Teilnehmerinnen können Reisekosten über das Projekt abrechnen, genauso wie die Kosten für die Kinderbetreuung. Mehr Informationen finden Sie hier oder gerne auf Nachfrage nach der Anmeldung.

 

Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail möglich.

 

Das Mentoring- und Coachingprogramm „MeCoSa 4.0“ unterstützt Studentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen der MINT-Bereiche der Universitäten und Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt durch zielgruppenspezifische Angebote wie Workshops, Netzwerkveranstaltungen sowie Coaching und Mentoring auf ihrem wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Qualifizierungs- und Karriereweg. Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF). Alle Informationen zum Projekt finden Sie auch unter

http://www.kgc-sachsen-anhalt.de/MeCoSa.

------------------------------------------------------------------------------------

Referent(en): Frau von Below (Coaching, Training, Karriereberatung)

Zeit: 9.02.2018, 13.00 - 17.00 Uhr | 10.02.2018, 9.30 - 17.00 Uhr
Ort: 
Dessau, der genaue Ort wird noch bekannt gegeben

------------------------------------------------------------------------------------ 
Ich möchte mich zum Workshop anmelden.
 
Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Maria Rosenbaum unter der Telefonnummer 0391 - 67 57062 oder unter maria.rosenbaumovgu.de.

 

 



Erstellt von: Daniela Romba